loader image

DU HAST MEIN KLAGEN IN TANZEN VERWANDELT, MEIN TRAUERGEWAND HAST DU GELÖST UND MICH UMGÜRTET MIT FREUDE.“    Psalm 30

Der Monat Novem­ber mit sei­nen Gedenk­ta­gen für unse­re Ver­stor­be­nen ist die­se Form eine Art der Aus­ein­an­der­set­zung mit Kla­ge, Trau­er und Erin­ne­rung. Eine Klang­in­stal­la­ti­on in der Kir­che St. Micha­el lädt ein, mit ande­ren Men­schen in Bezie­hung zu tre­ten, um evtl. Ant­wort zu bekom­men. Die Kir­che ist zu den Got­tes­diens­ten im Novem­ber geöff­net und lädt ein, den eige­nen Klang zu erzeu­gen und mit ande­ren Orten in der Diö­ze­se in Bezie­hung zu treten.

Die­se Klang­in­stal­la­ti­on ver­bin­det sie­ben Orte – Erzeu­ge einen Ton – spie­le auf der Bron­ze­plat­te For­me dei­nen Klang – du kannst die durch­sich­ti­ge Röh­re dicht über der Plat­te bewe­gen – Lau­sche dei­nem Kla­ge­klang hin­ter­her –Du wirst gehört – Viel­leicht ant­wor­tet dir jemand – Zwei­fel, Zorn und Trau­er ver­wan­deln sich in etwas Neu­es – Schöp­fe Hoffnung

Hier die Orte im Bistum:

- St. Micha­el, Hagen-Wehring­hau­sen Kir­che im ande­rem Licht,
- St. Bla­si­us, Bal­ve
- Kolum­ba­ri­ums­kir­che, Sie­gen
- St. Cle­mens, Dort­mund-Bra­ckel
- Fran­zis­kus-Gemein­de, Dort­mund-Scharn­horst
- Johan­nes Bap­tis­ta, Dort­mund-Kurl
- Vom Göttlichen Wort, Dortmund-Wickede.