loader image

Rosenkranzgebet

 

Lie­be Schwes­tern und Brüder
in den Pfar­rei­en unse­res Pas­to­ra­len Raumes!

Beten ler­nen im Mitbeten.

Beten mit ver­trau­ten Worten.

Beten in Betrach­tung des Evangeliums.

Im Okto­ber lädt die Kir­che zum täg­li­chen Gebet des Rosen­kran­zes ein. Papst Leo XIII. sprach im Jah­re 1883 zum ers­ten Mal die Ein­la­dung aus, die bis heu­te von Gläu­bi­gen in unse­ren Pfar­rei­en ange­nom­men wird. Für vie­le von ihnen ist der Rosen­kranz eine geist­li­che Übung, die Aus­druck ihrer leben­di­gen Bezie­hung zu Jesus Chris­tus und sei­ner Mut­ter Maria ist. Vie­le Gläu­bi­ge haben nie einen Zugang zum Rosen­kranz­ge­bet gefun­den oder ihn im Lau­fe der Jah­re ver­lo­ren. Die Rosen­kran­z­an­dach­ten oder das Rosen­kranz­ge­bet in unse­ren Pfar­rei­en sind eine Mög­lich­keit wie­der anzu­knüp­fen oder einen Neu­start zu wagen. Das gemein­schaft­li­che Beten gibt Sicher­heit und Ori­en­tie­rung. Die Wie­der­ho­lung des Ave Maria las­sen die Wor­te schnell ver­traut wer­den und die soge­nann­ten Gesät­ze brin­gen mich in Berüh­rung mit dem Leben Jesu und sei­ner Heils­ge­schich­te. Wer sich mit dem Rosen­kranz­ge­bet ver­trau­ter machen möch­te, fin­det eine Beschrei­bung im Got­tes­lob unter Num­mer 4,1 ff. Ich wün­sche Ihnen Freu­de im gemein­sa­men und auch per­sön­li­chen Gebet, die Erfah­rung von inne­rer Ruhe und spür­ba­res Wachs­tum im Glauben!
Herz­lich lade ich Sie zu den Andach­ten und Gebe­ten in unse­ren Pfar­rei­en ein!

Ihr Pfar­rer D. Salzmann